Die Akupunktur (lat.: acus = Nadel, punctio = das Stechen, chinesisch 針砭, Pinyin zhēn biān) ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie geht von der Lebensenergie des Körpers aus (Qi), die auf definierten Leitbahnen beziehungsweise Meridianen zirkuliert und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen hat. 

Ein gestörter Energiefluss wird für Erkrankungen verantwortlich gemacht. Durch Stiche in auf den Meridianen liegende Akupunkturpunkte soll die Störung im Fluss des Qi behoben werden. Das gleiche Therapieziel hat die Akupressur, bei der man einen stumpfen Druck ausübt, sowie die Moxibustion, bei der Wärme eingesetzt wird.

Neben der Akupunktur verfügt die chinesische Medizin über eine reiche Pflanzenheilkunde und Chinesische Arzneimitteltherapie, die ergänzt wird durch chinesische Ernährungslehre und Ernährungstherapie und durch die chinesische Massagetechnik Tuina und die Bewegungstherapien Qigong und Taijiquan.

 Mit der Akupunktur behandelbar sind:

  •                  - alle Erkrankungen des Bewegungsapparates
  •                     ( z.B. Arthrosen, Traumatas, Wirbelsäulenerkrankungen, Sportverletzungen.....)
  •                  - Neurologische Erkrankungen 
  •                     ( z.B.Querschnitts- und Halbseitenlähmungen, Multiple Sklerose,
  •                       Neuralgien, ALS, Migräne ...)
  •                   - HNO - Erkrankungen 
  •                     ( z.B.Tinnitus, Erkältung, Grippaler Infekt.......)
  •                   - Erkrankungen des Verdauungstraktes
  •                     ( z.B. Verstopfung, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Diverticulitis....)
  •                   - hormonelle Störungen
  •                     ( z.B. Wechseljahrsbeschwerden, Haarausfall, Schilddrüsenerkrankungen,
  •                       Menstruationsbeschwerden...)
  •                   - Autoimmunerkrankungen
  •                     ( z.B. Heuschnupfen, Allergien, Asthma, Hashimoto.....)
  •                   - Schwangerschaftsbegleitung
  •                   - Herz und Kreislaufbeschwerden
  •                     ( z.B. Bluthochdruck, Schwindel, Herzrhythmusstörungen......)
  •                   - Organbeschwerden
  •                     ( z.B. Blasenentzündung, Nierenbeckenentzündung, Leberzhirrose,
  •                       Lungenentzündung )
  •                   - Stoffwechselerkrankungen
  •                      ( z.B. Diabetes mellitus, erhöhte Cholesterinwerte.......)
  •                   - Krebserkrankung 
  •                      ( Begleitbehandung bei Chemotherapie und Strahlentherapie )
  •                   - Ausleiten von Giftstoffen, Antibiotika und Cortison
  •                   - psychische und psychosomatische Erkrankungen
  •                     ( z.B. Depressionen, Angstzustände, Phobien, Suchtbehandlung.....)
  •                   - Narbenentstörung
  •                     ( auch mit Akupunktmassage )